Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Achtsamkeit' Kategorie

Ob wir es wollen oder nicht: unser Wissen über das Alter ist geprägt vom Defizit-Risiko-Modell. Ein paar Aussagen: gegen die Krankheit des Alters kann man nichts machen – Altern bedeutet, dem Abbau körperlicher Kräft bei der Arbeit zuzusehen – das Alter bring kaum erfreuliches – Alter ist Schicksal und kaum zu beeinflussen – u.v.m. Oder […]

Theorie U in einem Satz: Wie kann ich den Ort, von dem aus ich handle, verändern? … (und: Warum sollte ich das wollen?)  / 2ter Versuch. Was sagt denn Kurt Lewin dazu – einer von Otto Scharmers geistigen Mentoren am MIT: Man kann ein System nicht verstehen, solange man nicht versucht es zu verändern. – […]

Gestern hatten wir wieder einen Workshop mit 20 Menschen aus 6 verschiedenen Wohprojekten. Das Thema: Umgang mit Konflikten. Und obwohl wir in unserem Tagesworkshop insgesamt nur 4 Arbeitsstunden hatten, ist es gelungen, Menschen mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen für das Feld des systemischen Konsensierens zu begeistern. Seit sechs Jahren experimentieren wir bereits mit der Methode, haben […]

Anfang Mai, bei unserem Wochenende „Resilienz für Kriegsenkel in beruflicher Verantwortung“ am Benediktushof, entstand aus der Dynamik des Geschehens heraus ein neuer Schreib-Impuls:Um die Wende vom Leiden an den eigenen Beschädigungen hin zur Ressourcenperspektive zu unterstützen, luden wir die Teilnehmenden ein, spontan einen Liebesbrief an ihre „Macke“ zu schreiben. An ihren Schatten, ihre Schwäche, die […]

Was hat die Kunst des achtsamen Älterwerdens mit Bäumen und Spiral-Drehung zu tun? lesen Sie hier…

Die weltweiten Krisen sind nur ein Ausdruck davon, dass viele Menschen – egal an welcher Stelle und in welcher Position – was im menschlichen Leben von wesentlicher Bedeutung ist. Das soziale Gehirn bekommt zu wenig Dünger. Emotionale Balance kann nur durch die Kraft des Geistes erzeugt werden – und diese Fähigkeit ist trainierbar. „Wenn wir […]